Día Internacional de la Mujer

8 03 2010

 8 de Marzo

Desde 1975, Año Internacional de la Mujer, el Día Internacional de la Mujer se celebra el 8 de marzo “para conmemorar la lucha histórica por mejorar la vida de la mujer”. El tema de este año del Día Internacional de la Mujer - que se observa en todo el mundo el 8 de marzo - es: “Igualdad de Derechos, Igualdad de Oportunidades: Progreso Para Todos”.

 © UNHCR/N. Behring

→Dia Internacional de la mujer:  

http://www.un.org/es/events/women/iwd/2010/

→International Women’s Day:

http://www.internationalwomensday.com/default.asp

→La Journée Internationale des Femmes:

http://www.un.org/fr/events/women/iwd/

→Giornata Internazionale della Donna:

http://www.onuitalia.it/notizie-marzo-2010/401

→Internationaler Frauentag:

http://de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Frauentag



Neu in der Bibliothek: die Geschichte von Herrn Sommer

20 01 2010

Título: die Geschichte von Herrn Sommer

Autor: Patrick Süskind

Editorial: diogenes verlag

Obra adaptada: NO

Nivel: a partir de B1+  

 Patrick Süskind ist vor allem für seinen Erfolgsroman „das Parfüm“ bekannt, er hat aber auch interessante Theaterstücke und Erzählungen geschrieben, wie „die Geschichte von Herrn Sommer“. Das Buch erzählt die Geschichte eines sonderbaren Mannes, Herrn Sommer, der immer unterwegs ist. Herr Sommer ist ein schweigsamer, in sich gekehrter Mann, der nach dem Krieg in die Gegend kam, zu dem der Leser viele Fragen stellt (warum verhält er sich so? Warum hastet er immer umher? Warum spricht er kaum? Wie lebt er?…). 

 Das Buch erzählt auch die Kindheitserlebnisse des Ich-Erzählers: das Leben im Dorf, Familie, Schule, Klavierunterricht, erste Liebe… Es handelt sich um eine wunderbare Alltagsgeschichte mit viel Phantasie, für Jung und Alt gut geeignet. Herrlich sind natürlich die Bilder von Sempé!



Neu in der Bibliothek: kleiner Mann, was nun?

20 01 2010

Título: Kleiner Mann, was nun?

Autor: Hans Fallada

Editorial: Aufbau Taschenbuch

Obra adaptada: No

Nivel: a partir de B1+

„Als Lämmchen und der Verkäufer Johannes Pinneberg heiraten, zeichnen sich böse Zeiten ab: die Weltwirtschaftskrise. Dennoch glauben die beiden an ihr Glück und an ihre Liebe. Das Glück will sich nicht einstellen, statt dessen gibt es Kummer und Sorgen. Als Pinneberg sich schließlich in das Millionenheer der Arbeitslosen einreihen muss, ist es Lämmchen, die das Leben ihres verzweifelten kleinen Mannes in ihre Hände nimmt.“

  Dieser Roman schildert das Alltagsleben in Deutschland um 1930 aus der Perspektive der „kleinen Leute“, mit ihren Ängsten, Hoffnungen, Tugenden, Schwächen und Stärken: das Ende der Weimarer Republik, Nationalsozialismus, Wirtschaftskrise, Arbeit und Arbeitslosigkeit. Ziel des Romans ist nicht Kritik zu üben, vielmehr wird die Reaktion der Menschen auf die zwischenmenschlichen Konflikte, die aufgrund einer so ernsthaften Lage entstehen, gezeigt; die sozialen Probleme werden sozusagen „privatisiert“

(Metzler)



Asterix, der Gallier - Einleitung

28 12 2009



Müller - Literaturnobelpreis 2009!

9 10 2009

Der Nobelpreis für Literatur 2009 geht an die deutsche Schriftstellerin Herta Müller

Die in Rumänien geborene Schriftstellerin beschäftigt sich in ihrem Werk mit den Lebensbedingungen unter dem Ceaucescu-Regime, insbesondere was die Erfahrungen der deutschen Minderheit in diesem Land anbetrifft. Die Schwedische Akademie erklärte, Herta Müller zeichne „mittels Verdichtung der Poesie und Sachlichkeit der Prosa Landschaften der Heimatlosigkeit“. Viele sind von der Entscheidung der Akademie begeistert, denn die Autorin ist „eine Anerkennung für alle, die keine Stimme haben“ (El Pais) oder wegen „ihrer poetischen und ausdrucksstarken Sprache“ (Günter Grass, Literaturnobelpreisträger 1999), allerdings sind auch einige kritische Stimmen zu hören.Die Autorin beantragte 1987 ihre Ausreise aus Rumänien und lebt heute in Berlin, wo sie Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung ist.

Wichtige Romane von Herta Müller sind: „der Fuchs war damals schon der Jäger“ (1997) über den Alltag in einem totalitären System, „Herztier“ (1994) über das Leben der Oppositionellen in Rumänien oder „Atemschaukel“ (2009).

 <http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/859902>



Der kleine Prinz

20 04 2008

der_kleine_prinz.jpgTítulo: Der kleine Prinz

Autor: Antoine de Saint-Exupéry

Editorial: Karl Rauch Verlag

Obra adaptada: NO

Reseña: Der Autor erzählt uns, wie er eine Panne in der Saharawüste hat, und wie er dort zwischen Leben und Tod in der Mitte von Nirgendwo den kleinen Prinzen kennen lernt. Er sieht zwar wie ein Kind aus, verhält sich aber wie ein Erwachsener. Ein untypischer Erwachsener. Es beginnt eine Freundschaft zwischen dem Autor und dem kleinen Prinzen. Der kleine Prinz kommt aus einem kleinen Planeten und eines Tages hatte er das Gefühl, dass er andere ,,Länder” besuchen muss. Seine Reise endet auf der Erde… und im Laufe der Erzählung kann man mehr über diesen Prinzen erfahren…
Ich empfehle euch dieses Buch zu lesen. Es kann euch nicht langweiligen!

Valoración: 5/5

Esther Serrano



Der Hahn ist tot

20 04 2008

Título: Der Hahn ist tot

Autor: Ingrid Noll

Editorial: Diogenes Verlag

Obra adaptada: NO

Reseña: Es handelt sich um einen Krimi, besser gesagt, um einen „schwarzen Roman”. Die Autorin hat die Macht mit ihrer Schreibweise den Leser zu fesseln. Die ledige, zweiundfünfzig-jährige Rosemarie, eine ordentliche Versicherungsangestellte, hat sich nach einer Lesung in den Lehrer Witold verliebt. Diese letzte Chance, denkt sie, darf man nicht verpassen. Rosi wird buchstäblich alle Hindernisse überwinden, um den Mann ihrer Träume zu erobern.
Ich finde das Buch witzig und unterhaltend. Die Spannung, die durch die komplette Geschichte geht, lässt einem das Buch kaum aus der Hand legen.
Die Geschichte ist nicht schwer zum Lesen (ab 2º NI). Absolut empfehlenswert für die Leute, die Patricia Highsmith gerne lesen.
Viel Spaß beim Lesen!

Valoración: 5/5

Marga Bermejo



Der Hundetraum und andere Verwirrungen

6 03 2008

Autor: Leonhard Thoma

Editorial: idiomas

Obra adaptada: No

Reseña: Es handelt sich um eine Sammlung von kurzen Geschichten, die nicht nur leicht zum Lesen sondern auch anregend sind. Das Wort Verwirrungen im Titel stimmt, da einige Geschichten ein unerwartetes Ende haben.

In der Titelgeschichte wird der Traum so lebendig beschrieben, dass man an vielen Stellen lachen muss.

In Geschichten wie “Die Pfefferminz Frau”, oder “Paule” versetzt man sich in die Lage des Erzählers und würde gern die Hauptfiguren kennen lernen. Der Leser hat ein „angenehmes warmes Gefühl“. Wie Paule sagt, habe er ein schönes Leben gehabt, und wolle in Ruhe sein. Selbstverständlich würde man auch beim Lesen eine Tasse Pfefferminztee trinken.

Viel Spaβ!

Nivel: adecuado a partir del nivel A1+ (Nivel Básico)

Valoración: 5/ 5



Zonenkinder

4 02 2008

Título: Zonenkinder

Autor: Jana Hensel

Editorial: rororo

Obra adaptada: NO

Nivel: A partir de 2º de Nivel Intermedio (B1)

Reseña: “Ana Hensel war dreizehn, als die Mauer fiel. Von einem Tag auf den anderen war ihre Kindheit zu Ende. Die vertrauten Dinge des DDR-Alltags verschwanden gleichsam über Nacht -plötzlich war überall Westen, die Grenze offen, die Geschichte auch. Eine ganze Generation machte sich daran, das veränderte Land neu zu erkunden”. Jana Hensel, 1976 in Leipzig geboren, erzählt, wie bedeutende Ereignisse der deutschen Geschichte -Mauerfall, Wiedervereinigung- ihr (Alltags)leben tief beeinflusst haben. Es handelt sich hier aber um keinen Bericht, sondern vielmehr um Emotionen und Gefühle. Es wird daher wahrscheinlich denjenigen nicht gefallen, die genaue Geschichtsdarstellung erwarten. Wenn Sie aber lesen möchten, wie die wahren Protagonisten reagieren, wie die Alltagshelden ihr Leben steuern, dann werden Sie das Buch genießen.

Valoración: 3/5