APRIL, APRIL!

31 03 2017

adobe-spark.jpg

(Foto:@CrisProfeEOI)

WAS IST EIN APRILSCHERZ?

So bezeichnet man den Brauch, am 1. April  Mitmenschen durch erfundene und lustige Geschichten hereinzulegen. Das nennt man dann “jemanden in den April schicken”. (Spanisch: hacer una inocentada). Oft wird auch das Verb “verarschen” (vulgar, tomar el pelo a alguien, vacilar, etc.) benutzt.

Aprilscherze sind in den meisten westeuropäischen Ländern üblich. Bei uns in Spanien findet es aber am 28. Dezember statt.

Erstmals überliefert ist die Redensart „in den April schicken“ in Deutschland um 1615. Mit den europäischen Auswanderern gelangte diese Tradition auch nach Nordamerika. Am ersten April versuchen viele, ihre Mitmenschen mit einem Aprilscherz in den April zu schicken. Auch bei Zeitungen, Zeitschriften, Radio- und Fernsehsendern ist es üblich, die Leser bzw. Hörer durch “erfundene” Artikel „in den April zu schicken“. Genauso wie bei uns am 28. Dezember!

Ein Beispiel von einem “erfundenen Artikel” könnt ihr hier unter http://www.dw.com/de/deutsche-grammatik-wird-radikal-vereinfacht/a-18352057?maca=dk-Facebook-dwde lesen.

Hier unten ein paar Seiten, wo ihr mehr darüber erfahren habt!. Viel Spaß! Sin palabrasSonriente

http://www.aprilscherze.net/

https://skypedeutsch.wordpress.com/tag/aprilscherz/

 http://blog.zeit.de/kinderzeit/2009/03/26/aprilscherz_935

 http://www.srf.ch/sendungen/einstein/fuenfmalklug/woher-kommt-der-aprilscherz

 

Echte Aprilscherze auf Social Media:

http://www.dasbesteaussocialmedia.de/2016/04/live-blog-die-originellsten-aprilscherze-auf-social-media/

 

Tipps für Aprilscherze, die im deutschen staatlichen Fernsehen zu sehen sind.

 Auch Ideen für harmlose Streiche: (harmlos=inocente, naiv/ Der Streich: gamberrada)

 

 

Der folgende Streich fand an keinem 1.April statt, aber der Spaßvogel und Fußballspieler von FBC Bayer München Thomas Müller wollte erfolgreich diese kolumbianische Journalistin nach dem Sieg der WM in Brasilien (mit der Unterstüzung von Basti Schweinsteiger -Schweini-) verarschen.

 

 LACHEN IST DIE BESTE MEDIZIN

 

[CPC]



TEMPORALE ZUSAMMENHÄNGE. VERBAL- UND NOMINALSTIL (B2)

22 03 2017

uhrzeit.png

(Foto: @CrisProfeEOI)

Zielgruppe: Oberstufe

Zeitdauer der Aktivitäten: insgesamt ca. 120 Minuten (Flipped Classromm)

Fertigkeit(-en): Lesen, Schreiben. Grammatik.

Verwendete E-Tools: verschiedene Internet-Seiten, Playbuzz.com, popplet.com

TEIL 1:

Temporale Präpositionen und Nebensätze auffrischen. Online-Übungen sind dazu ideal. Auch als Hausaufgaben. Hier eine bunte Mischung:

TEMPORALE PRÄPOSITIONEN:

http://www.schubert-verlag.de/aufgaben/uebungen_b2/b2_temporalangaben1.htm

WENN ODER WANN:

http://www.schubert-verlag.de/aufgaben/uebungen_b2/b2_temporalangaben2.htm

ALS ODER WENN:

http://www.schubert-verlag.de/aufgaben/uebungen_a2/a2_kap7_nebensaetze.htm

TEMPORALE KONJUNKTIONEN:

http://lerngrammatik.de/uebung_satz_temporalsatz_gesamt_1.htm

TEMPORALE PRÄPOSITIONEN:

https://www.deutschakademie.de/online-deutschkurs/choosethemaref.php?tid=202

ALS ,WENN, WANN, OB:

http://faculty.mercer.edu/weintraut_ej/grammar/alswennwann1.htm

BEVOR, NACHDEM, WÄHREND:

https://courseware.nus.edu.sg/e-daf/cwm/la3202gr/e17/nachzeit.htm

NACHDEM:

https://courseware.nus.edu.sg/e-daf/kimdh/Intermediate%20German%20II/Einheit%2017/Nachdem_quiz.htm

BEVOR, BIS, SOBALD, SOLANGE:

http://lerngrammatik.de/uebung_satz_temporalsatz_andere_1.htm

TEMPORALE NEBENSÄTZE:

 http://mein-deutschbuch.de/temporalsaetze.html

TEIL 2:

Nominalisierungen aus Verben. Die sind wichtig, wenn wir den temporalen Nominalstil beherrschen wollen. Als Aufwärmübungen sind Flipcards ideal. Man kann sie im Unterricht (ganz spielerisch, wenn der Kurs in Teams geteilt wird und man ein Wettbewerb veranstaltet) oder zu Hause benutzen. Mit Hilfe von E-Tools wie playbuzz kann man schnell und intuitiv lustige Flip Cards erstellen:

captura-de-pantalla-de-2017-03-18-23-00-59.png

https://www.playbuzz.com/crispg10/nominalisierungen

TEIL 3:

Popplet ist ein freies Werkzeug zum gemeinsamen Brainstorming, Präsentieren und Darstellen von Ideen und Gedanken in sogenannten Popplets mit Text, Bild, Video, Zeichnungen und deren Beziehungen zueinander. In diesem Fall passt optimal, wenn man eine Erklärung von den temporalen Präpositionen und ihren dazu passenden Konjunktionen machen will.

popplet_nominalisierung_verbalisierung.JPEG

Auch mit Hilfe von Playbuzz kann man eine Menge von Übungen erstellen, um die temporale Nominalisierung bzw. Verbalisierung zu trainiren. Hier ein Beispiel: https://www.playbuzz.com/crispg10/temporale-nominalisierung-vs-verbalisierung

Dieser Teil ist auch im PDF-Format erhältlich.

 

 

[CPC]



LUSTIGE ALLTAGSWÖRTER: ALLES IN BUTTER!!

10 03 2017

alles-_in_butter.png

 

 

ALLES IN BUTTER ist eine umgangssprachliche Redewendung und bedeutet Alles in Ordnung. Sie kommt aus dem Mittelalter, als es noch keinen Kunststoff gab. Damals wurden über die Alpen von Venedig nach Deutschland teure Gläser mit Kutschen transportiert. Damit sie bei dem Transport nicht ständig zu Bruch gingen, wurden sie in warme, flüssige Butter eingelegt. Damit waren die Gläser sicher verpackt, als die Butter abgekühlt und fest geworden war. Sie blieben immer heil. Am Ziel angekommen, lautete immer die erste Frage: „Ist noch alles in Butter“?

 

 

Das folgende Video hilft uns dabei, die Bedeutung dieser Redemittel besser zu verstehen.

 

 

[CPC]



INTERNATIONALER WELTFRAUENTAG IM OBERSTUFE-DAF-UNTERRICHT

7 03 2017

(QUELLE: PINTEREST)

Wie können wir diesen Tag im DaF-Unterricht feiern?

Hier gibt es verschiedene Tipps.

1.- Mit E-Tools arbeiten: Man kann aus diesem Anlass Wort-Wolke erstellen. Sie sind ideal als Vorentlastung eines Themas.  Es gibt viele Wortwolke-Seiten: www.wordle.net, www.nubedepalabras.es/, http://www.tagxedo.com/, http://www.abcya.com/word_clouds.htm   usw. Das Resultat ist immer sehr attraktiv und das Bild kann man einfach als jpg oder png-Bild herunterladen, randomisieren, verschiedene Farben und Entwürfe wählen, Schriftarten ändern…. Hier meine Wortwolke:

frauentag.png

 

2.- Mit Liedern arbeiten und auch als Hörtraining. Ein passendes Bild zu diesem Tag wäre das Lied “Wenn sie tanzt” von Max Giesinger und auch ein guter Anlass zur Diskussion “alleinerziehende Mütter”, “Frau und Mutterschaft”, usw.

 

Anlässlich des Internationalen Frauentages haben 2010 die SPÖ Frauen einen Kurzfilm gedreht um auf die Situation von Frauen aufmerksam zu machen und in dem sie Zahlen über die Situation der Frauen darstellen – lebende Statistik!

3.- Zum Lesen:

- Warum feiert man am 8.März den internationalen Weltfrauentag? Hier zur Seite

 - In der Zeitschrift “Focus” gibt es eine interessante Reportage über fünf Frauen,  die die Geschichte veränderten.

- Frauen-Power:  Spielzeughersteller  Lego würdigt Astronautinnen:  Nasa-Frauen bekommen Figuren

- Quizzen sind eine gute Hilfe als Leseverstehen. Ich habe die folgende in Bezug auf “Frauentag” ausgewählt.

 

  1.  http://www.business-netz.com/node/7454/take
  2. http://www.brigitte.de/aktuell/gesellschaft/der-frauentag-im-quiz–10579392.html
  3. http://www.zeit.de/karriere/2012-02/quiz-weltfrauentag

- Falls Sie oder ihre Schüler meinen, diese Quizzen sind schwierig, man kann “on demand” die eigenen erstellen. Zur Verfügung steht das kostenlose E-Tool QZZR. Das ist ein Quiz-Tool zum schnellen Erstellen von Rätseln und Umfragen.

4.- Interessante Seiten und Blogs mit Tipps für den DaF-Unterricht:

 

 5.- Feedback.

Als Feedback könnten die Schüler einen Blogeintrag verfassen:   Was denkt ihr über den Frauentag? Ist der Frauentag in eurem Land/Region/Wohnort ein Thema? Was ist wichtig für die Frauen? – Schreibt uns eure Meinung!

[CPC]



KARNEVAL: EINE DIKTATISIERUNG

3 03 2017

Letzte Woche wollten wir uns eine Auszeit gegönnen und etwas Anderes machen, um nicht in die Routine zu verfallen. Deswegen haben wir uns mal den Kalender angeschaut und …..hoppla! Es war Karneval!!!

Um nicht nur die Sprache sondern auch Landeskunde im Kurs zu integrieren, habe ich die folgende Unterrichtssequenz für die Oberstufe geplant.

Zielgruppe: Oberstufe

Zeitdauer der Aktivität: insgesamt ca. 120 Minuten

Fertigkeit(-en): Sprechen, Schreiben, Hören und Lesen. Worschatztraining. 

Verwendete E-Tools: Google Drive, Google Docs, Stupeflix, Befunky, Wordle

TEIL 1:

VORENTLASTUNG

1.- Mit  BeFunky haben wir Free-Fotos ausgewählt, um verschiedene Collage aufzubauen.

2.- Als Präsentation haben wir eine Wortwolke mithilfe Wordle gemacht.

3.-Wortschatz- und Sprechzeit-Phase:Fragen zum Thema Karneval.

HÖRVERSTEHEN

1.- Einen Dokufilm von der Deutschen Welle zum Thema Karneval anschauen. Richtig/Falsch und Multiple-Choice Aufgaben .

So war es:

TEIL 2:

Bei den zweiten Teil haben wir mithilfe Stupeflix eine Fotogalerie kommentiert. Wichtig dabei war, Vermutungen zu stellen: Wer, wo, wann, warum sind die Leitfragen hier.


Danach zwei Lesetexte um mehr über das Thema zu erfahren: KdK

Zum Schluss, als kooperative Arbeit und kollaboratives Schreiben müssen die Schüler über Google-Drive einen gemeinsamen Leserbrief verfassen. Sie wollen einen ähnlichen “Karneval der Kulturen” in ihrem Wohnort veranstalten.

 

VIEL SPASS DABEI UND….ALAAAAFFFF!!! Guiño

[CPC]